• Handball
  • Hockey
  • Judo
  • Lauftreff
  • Präventiv-/Rehasport
  • behindertensport
  • Tennis
  • Turnen
  • Volleyball
  • Tanzen
  • Cricket
  • Basketball
  • Fussball
Logo

Header - Judo

Diverse Berichte aus z.B. Megaphon, Wochenspiegel, ...

Judo Pfingstfahrt 2015

Judo - Pfingstfahrt 2015

Die diesjährige Pfingstfahrt der Judo Abteilung ging nach Schönecken, das sich aus Erfahrung der letzten Jahre als ein tolles Ziel für solch ein Wochenende empfahl und den Kindern somit ein grandioses Wochenende versprach. So ging es pünktlich um 17 Uhr und voll bepackten Autos in Richtung Schönecken. Nach einer unterhaltsamen Fahrt, in der sich die Kinder schon auf die Abenteuer, die sie erwarteten, freuten, wurde das Ziel gegen 19 Uhr erreicht. Nachdem die Hütten aufgeteilt und die Zimmer auf verschiedenste Art und Weise eingerichtet wurden, stand schon die erste Aktivität, das Batiken an. In unterschiedlichen Farben und Techniken wurden die weißen T-Shirts schön dekoriert und „aufgehübscht“! Zur gleichen Zeit nahm Christian den Kochlöffel in die Hand und zauberte unter Mithilfe einer sehr, sehr großen Bratpfanne und fleißiger Helfer seine bekannte Käse-Lauch-Suppe auf den Tisch.

Am nächsten Morgen gab es nach der ersten Nacht zur angemessenen Zeit um 09.30 Uhr Frühstück im Aufenthaltsraum, um sich für die um 11 Uhr geplante „Dorfrallye“ inklusive Quiz zu stärken. In Gruppen aufgeteilt ging es dann pünktlich in Richtung Innenstadt zu den einzelnen Stationen, wo verschiedenste Aufgaben auf die Kinder warteten. Wohlbehalten kamen alle nach einer langen Tour und ohne Verluste (zur großen Erleichterung der Trainer :)) zurück, erwartend wer denn die meisten Punkte gesammelt und dadurch die Rallye gewonnen hatte. Nach einer kurzen Stärkung am Kuchenstand hatten die Kinder freie Zeit, um sich auszuruhen, etwas zu essen oder eine Runde Fußball und vieles mehr zu spielen. Währenddessen bereiteten die ersten den Grill für das große Abendessen vor, wo es leckeren Kartoffelsalat, grünen Salat, Maiskolben und natürlich auch Würstchen oder Fleisch gab. Zum Nachtisch gab es traditionsgemäß leckeres Stockbrot am Lagerfeuer in gemütlicher Runde. Nachdem die Kinder sich zurück in die Hütten begeben hatten, sangen die Leiter in Begleitung von Christian und Matthias an der Gitarre einige Lieder, ehe sie sich auch in die Hütten verzogen, um Kraft für den nächsten Tag zu tanken.

Am Sonntag wurde das bei Jedermann beliebte Fahnenspiel gespielt. Hierfür eignete sich das hinter unseren Hütten gelegene Waldgelände super. Mit einer Vorbereitungszeit, um die Fahnen in einem selbstgebauten Camp zu schützen, wurde anschließend, wie von den Kindern auch auf der Judomatte gewohnt, um jedes einzelne Bändchen und natürlich die Haupttrophäen, die Fahnen, gekämpft. Nach anstrengenden Stunden im Wald erwartete Dirk die Kids und Junggebliebenen mit viel Wasser, ordentlich Spüli und einer langen Teichfolie auf dem abschüssigen Gelände zum Planenrutschen. Es gibt auch einen Videobeweis des Highlights des Tages auf unserer facebook-Seite.

Für die erschöpften Kinder gab es nachher als Verdienst eine Zwischenmahlzeit in Form von Quarkspeise mit Kirschen. Viele Kinder nutzten die anschließend freie Zeit bis zum Abendessen dafür, um sich auszutoben, denn müde kann man bekanntlich zu Hause genug sein. Zum Abendessen bewies Christian mit Hilfe von Leitern wieder sein Können in der Küche und zauberte allen einen sehr leckeren Käsespätzle-Auflauf und leckerem Salat. Anschließend wurde am Lagerfeuer zusammengesessen, als es für die Kinder auch schon wieder zur Bettruhe in die Hütten ging. Für die mitgereisten Jugendlichen war die Nacht aber noch nicht zu Ende, denn zu jeder Fahrt gehört auch eine Nachtwanderung dazu. So begaben sie sich mit den Trainern in das Waldstück, wo manch einer aufgehangen in einem Baum oder ein Wildschwein imitierend darauf wartete, sie alle zu erschrecken.

Der Abfahrttag stand an! Nach dem Frühstück ging es für die Kinder zum Aufräumen in die Hütten, damit Sven und Dirk die Zimmerkontrolle mit der netten Vermieterin durchführen konnten, bevor es schließlich in Richtung Sommerrodelbahn nach Kommern ging. In Kommern angekommen durfte jedes Kind abschließend die bekannte Rodelbahn bei bestem Wetter herunterdüsen! Um 15.30 Uhr kamen dann alle Kinder samt Trainer wohlbehalten an der Judohalle an, wo auch schon die Eltern darauf warteten, ihre Kinder wieder in die Arme nehmen zu können. Insgesamt war die diesjährige Pfingstfahrt ein sehr gelungenes Event und die Kinder erzählten noch in den anschließenden Trainingseinheiten von den dort erlebten Ereignissen!

Wir unterstützen die Jugendlichen und Kinder im DTV


Reisebüro Fahrentrapp Volksbank Dünnwald-Holweide eG Optik Geuer Malerbetrieb Josef Michels Apotheke Zur Post
Sparkasse KölnBonn Europrinz Handwerker EURONICS Voell Woydowski
Wildpark Apotheke Wildpark Apotheke